Edition:
Deutschland
Unternehmen | Freitag, 21. Dezember 2012, 08:06 Uhr

US-Ölmulti ConocoPhillips zieht sich auch aus Nigeria zurück

Bangalore Der US-Ölkonzern ConocoPhillips zieht sich auch aus Nigeria zurück.

Das texanische Unternehmen teilte am Donnerstag mit, es verkaufe seine Felder und Vermögenswerte in dem afrikanischen Land an den Konkurrenten Oando Energy Resources für rund 1,8 Milliarden Dollar. Der Deal solle bis Mitte nächsten Jahres abgeschlossen sein.

ConocoPhillips trennt sich momentan von mehreren unprofitablen Geschäftsfeldern im Ausland, um sich verstärkt auf die Gewinnung von Öl und Gas auf dem Heimatmarkt zu konzentrieren. So hatte das Unternehmen vor kurzem erst sein Algerien-Geschäft an den indonesischen Staatskonzern Pertamina für 1,75 Milliarden Dollar verkauft.

X