Edition:
Deutschland
Unternehmen | Donnerstag, 7. Juli 2011, 07:42 Uhr

Facebook integriert Skype-Videokonferenzen in Online-Dienst

Palo Alto Nutzer des Internet-Netzwerks Facebook können sich in Zukunft auch per Skype über Video-Schaltungen unterhalten.

Konzernchef Mark Zuckerberg kündigte am Mittwoch an, dass der Skype-Dienst in die Facebook-Seite integriert werde. Facebook hat nach Angaben Zuckerbergs derzeit 750 Millionen Nutzer, Skype 145 Millionen.

Mit der Integration baut Facebook seine Kooperation mit Microsoft aus: Der Software-Gigant schluckt derzeit Skype für 8,5 Milliarden Dollar und hält außerdem 1,6 Prozent an Facebook. Zudem will Facebook dem neuen sozialen Netzwerk-Dienst des Internet-Giganten Google Paroli bieten. Google+ bietet seinen Nutzern ebenfalls die Möglichkeit von Video-Konferenzen mit bis zu zehn Teilnehmern. Bei Facebook bleibt die Zahl der Teilnehmer zunächst auf zwei beschränkt.

X