Edition:
Deutschland
Unternehmen | Freitag, 11. Januar 2013, 15:33 Uhr

Wells Fargo verdient kräftig an Hypotheken

Charlotte Die viertgrößte US-Bank Wells Fargo hat das vierte Quartal mit einem Rekordgewinn abgeschlossen.

Wie der US-Marktführer bei Immobilienkrediten am Freitag mitteilte, kletterte der Überschuss binnen Jahresfrist knapp 25 Prozent auf 5,1 Milliarden Dollar oder 91 Cent je Aktie. Das Geldhaus sammelte mehr Gebühren bei Hypothekengeschäften ein und musste zudem weniger Geld für die Abdeckung fauler Kredite zurückstellen. In dem Ergebnis ist eine Zahlung von 644 Millionen Dollar enthalten, die Wells Fargo im Zuge eines insgesamt 8,5 Milliarden Dollar schweren Vergleichs mehrerer Banken an Opfer von Zwangsversteigerungen überweist.

X