Edition:
Deutschland
Unternehmen | Samstag, 1. Dezember 2012, 11:56 Uhr

Yahoo in Mexiko zu Zahlung von 2,7 Milliarden Dollar verurteilt

San Francisco Der angeschlagene Internetpionier Yahoo ist von einem mexikanischen Gericht zur Zahlung von 2,7 Milliarden Dollar verdonnert worden.

Yahoo sei wegen Vertragsbruch, Wortbruch und möglicherweise entgangener Gewinne bei einem Gelben-Seiten-Service verklagt worden, teilte Yahoo am Freitag mit. Der Gerichts-Entscheid sei aber noch nicht endgültig. Yahoo werde dagegen vorgehen. Die Anschuldigungen seien unbegründet.

X