Israels Verteidigungsminister: Iran ist keine ernste Bedrohung

Donnerstag, 17. September 2009, 10:59 Uhr
 

Jerusalem (Reuters) - Der Iran stellt nach den Worten des israelischen Verteidigungsministers Ehud Barak keine ernste Gefahr für den jüdischen Staat dar.

"Israel ist stark, ich sehe niemanden, der eine existenzielle Bedrohung für Israel sein könnte", sagte Barak der israelischen Zeitung "Jedioth Ahronoth" (Donnerstagausgabe). Dennoch bedeute das iranische Atomprogramm eine Herausforderung für die ganze Welt, fügte der Minister hinzu.

Israelische Regierungsvertreter haben immer wieder betont, die israel-feindlichen Äußerungen des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad und das Nuklearprogramm des Landes gäben extremistischen Gruppen Auftrieb, die eine Zerstörung Israels suchten. Während der Iran beteuert, seine atomaren Anlagen seien lediglich für die zivile Nutzung bestimmt, geht der Westen davon aus, dass die Islamische Republik nach Nuklearwaffen strebt.