Al-Kaida bestreitet Beteiligung an Anschlag in Marokko

Sonntag, 8. Mai 2011, 11:23 Uhr
 

Rabat (Reuters) - Das Terrornetzwerk Al-Kaida hat eine Beteiligung an dem Anschlag auf ein Cafe in Marokko Ende April bestritten.

"Wir waren an dem Attentat nicht beteiligt und wir haben damit auch nichts zu tun", hieß es in einer Stellungnahme des nordafrikanischen Arms der Extremistenorganisation, die die mauretanische Nachrichtenagentur Nouakchott am Samstag verbreitete. Bei der Explosion in Marrakesch vor einer Woche waren 16 Menschen getötet worden, darunter auch viele Ausländer.

Am Donnerstag hatte das marokkanische Innenministerium die Festnahme von drei Marokkanern im Zusammenhang mit dem Anschlag bekanntgegeben. Der Hauptverdächtige soll nach Angaben des Ministeriums Verbindungen zu Al-Kaida haben.