Vertrauter des iranischen Präsidenten festgenommen

Donnerstag, 23. Juni 2011, 17:19 Uhr
 

Teheran (Reuters) - Ein Verbündeter des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad ist einem Medienbericht zufolge festgenommen worden.

Es handele sich um den früheren Außenstaatssekretär Mohammed Scharif Maleksadeh, berichtete die halbamtliche Nachrichtenagentur Fars am Donnerstag. Was dem Politiker vorgeworfen wurde, war zunächst unklar.

Maleksadeh trat am Dienstag von seinem Posten zurück. Konservative Politiker hatten ihm vorgeworfen, Teil einer Strömung zu sein, die die Macht der mächtigen Geistlichen im Land schwächen wolle. Zudem gab es Korruptionsvorwürfe, die der Staatssekretär zurückwies.

Das letzte Wort in der iranischen Politik hat das geistliche Oberhaupt Ali Chamenei. Sein Verhältnis zu Ahmadinedschad gilt seit dessen umstrittener Wiederwahl 2009 als getrübt. Im April hinderte der mächtigste Mann des Irans den Präsidenten an der Entlassung des Geheimdienstministers. Einer der engsten Berater Chameneis forderte Ahmadinedschad unlängst zur "Rückkehr auf den rechten Weg" auf.