Kämpfe zwischen libyschen Milizen

Sonntag, 4. November 2012, 14:53 Uhr
 

Tripolis (Reuters) - In der libyschen Hauptstadt Tripolis ist es am Sonntag zu einer Schießerei zwischen rivalisierenden Milizen gekommen.

Mindestens fünf Menschen wurden dabei verletzt. Ein Geschoss schlug in einem nahe gelegenen Krankenhaus ein und löste dort Panik aus. Bei dem Schusswechsel wurden auch Panzerfäuste eingesetzt.

Einwohner in dem Stadtteil Sidi Khalifa berichteten, der Streit sei in der Nacht zum Sonntag ausgebrochen. Zwischen den beiden Milizengruppen habe es eine Auseinandersetzung um ein inhaftiertes Mitglied der einen Miliz gegeben. "Wir haben die Polizei gerufen, um die Schießerei zu beenden, aber niemand kam", sagte ein Anwohner.

Die Auseinandersetzungen verdeutlichen die immensen Probleme in dem nordafrikanischen Land mehr als ein Jahr nach dem Sturz des früheren Herrschers Muammar Gaddafi. Nach wie vor weigern sich viele militante Gruppen, ihre Waffen niederzulegen. Sie nehmen das Gesetz häufig selbst in die Hand.