Wähler in Colorado stimmen für Legalisierung von Marihuana

Mittwoch, 7. November 2012, 08:40 Uhr
 

Denver (Reuters) - Colorado gibt als erster US-Staat die Droge Marihuana als Genussmittel frei.

Die Wähler des Rocky-Mountain-Staates billigten bei der Wahl am Dienstag eine entsprechende Änderung der Landesverfassung mit einer Mehrheit von knapp 53 Prozent. Auch im Westküstenstaat Washington feierten Befürworter einer ähnlichen Initiative einen Erfolg, während in Oregon eine Legalisierung scheiterte. Mit der Entscheidung in Colorado droht ein Konflikt mit der US-Bundesregierung, die Marihuana weiter als illegale Droge einstuft.

Viele Staaten haben Marihuana bereits zu medizinischen Zwecken erlaubt. Mit den geplanten Gesetzesänderungen in Colorado und Washington dürfen dort Erwachsene mit einem Mindestalter von 21 Jahren künftig knapp 30 Gramm der Droge besitzen.

 
Growth technician Mike Lottman moves through the marijuana plants in a medical marijuana center in Denver April 2, 2012.REUTERS/Rick Wilking