New York und New Jersey bereiten sich auf neuen Sturm vor

Mittwoch, 7. November 2012, 12:43 Uhr
 

New York (Reuters) - Gut eine Woche nach dem Monstersturm "Sandy" bereiten sich die Bewohner der US-Ostküste auf ein neues Unwetter vor.

In New York und New Jersey forderten die Behörden Anwohner tiefer gelegener Gebiete abermals auf, ihre Wohnungen zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen. Bauarbeiten an Gebäuden sollen in New York für 24 Stunden ruhen, Parks und Strände bleiben geschlossen. Es sei wahrscheinlich, dass der neue Sturm Äste abreißen oder ganze Bäume entwurzeln werde, begründete Bürgermeister Michael Bloomberg die Vorsichtsmaßnahmen. Meteorologen rechnen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern pro Stunde und am Abend mit einer knapp eineinhalb Meter hohen Flutwelle.

Es wird befürchtet, dass der neue Sturm Zehntausende Tonnen "Sandy"-Trümmer aufwirbeln und zu lebensgefährlichen Geschossen werden lassen könnte. Durch "Sandy" waren vergangene Woche in den USA und Kanada mindestens 120 Menschen ums Leben gekommen.