Ecuadors Präsident Correa tritt 2013 zur Wiederwahl an

Sonntag, 11. November 2012, 11:37 Uhr
 

Quito (Reuters) - Der linksgerichtete ecuadorianische Präsident Rafael Correa stellt sich zur Wiederwahl im nächsten Jahr.

Der 49-jährige Staatschef kündigte am Samstag an, erneut für den Posten kandidieren wollen. Correa ist seit dem 15. Januar 2007 Präsident seines Landes. Die Präsidentschaftswahlen in Ecuador finden am 17. Februar 2013. Die Chancen des Amtsinhabers auf eine Wiederwahl stehen momentan sehr gut. Laut einer kürzlich veröffentlichten Meinungsumfrage würden derzeit 55 Prozent Correa wählen. Die anderen Kandidaten folgen weit abgeschlagen. In Ecuador wird der Präsident für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt.

 
Ecuador's President Rafael Correa shouts during a rally announcing his re-election bid for February of 2013, in Quito November 10, 2012. REUTERS/Guillermo Granja (ECUADOR - Tags: POLITICS ELECTIONS)