Israel greift erneut Ziele im Gazastreifen an

Dienstag, 13. November 2012, 07:01 Uhr
 

Jerusalem (Reuters) - Israelische Kampfflugzeuge haben in der Nacht zum Dienstag erneut Ziele im palästinensischen Gazastreifen angegriffen.

Es seien ein Waffendepot und zwei Raketenabschussvorrichtungen getroffen worden, erklärte das Militär. Es seien Volltreffer gewesen. Berichte über Opfer lagen zunächst nicht vor. Israel hat wegen der Raketenangriffe palästinensischer Extremisten auf israelisches Gebiet massive Vergeltung angekündigt.

Am Montag feuerten palästinensische Extremisten nach israelischen Angaben zwölf Raketen ab. Seit Samstag seien es 119 gewesen. Am späten Montagabend signalisierten die militanten Gruppen, sie seien zu einer Feuerpause bereit. Aus Israel gab es zunächst keine Reaktion darauf. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wollte im Laufe des Dienstag mit einigen Ministern über das weitere Vorgehen beraten.

Am Samstag wurden an der Grenze zum Gazastreifen vier israelische Soldaten verletzt. Durch den israelischen Gegenschlag wurden sechs Palästinenser getötet, darunter vier Zivilisten.

 
A baby is seen at a broken window after a rocket fired by Palestinian militants in Gaza hit a house in the southern town of Netivot November 12, 2012. The Palestinian rocket fired from the Gaza Strip struck the house in southern Israel on Monday, causing damage but no injuries, and Israeli officials quickly warned of a tough response to the latest surge in violence. REUTERS/Amir Cohen (ISRAEL - Tags: POLITICS CIVIL UNREST)