Karsai fordert von USA Freilassung Dutzender Bagram-Insassen

Donnerstag, 22. November 2012, 07:36 Uhr
 

Kabul (Reuters) - Afghanistans Präsident Hamid Karsai hat die USA aufgefordert, umgehend Dutzende von ihnen noch festgehaltene Insassen aus dem Hochsicherheitsgefängnis Bagram zu entlassen.

Er warf den Vereinigten Staaten am Mittwoch vor, in der Anstalt immer noch Menschen festzuhalten und damit gegen ein Abkommen zu verstoßen, wonach die afghanischen Behörden längst die Kontrolle über das Gefängnis übernommen haben sollten. Bis Donnerstag sollen die Amerikaner nun sämtliche Insassen auf freien Fuß setzen, denen dies nach afghanischem Recht zusteht. Am Montag hatte ein Sprecher Karsais gesagt, die USA würden noch mehr als 70 Menschen zu Unrecht festhalten.

Der Vorfall dürfte die erst vor wenigen Tagen aufgenommenen bilateralen Gespräche über einen Sicherheitspakt belasten, in dem es um die Rolle der USA am Hindukusch nach dem bis Ende 2014 geplanten Abzug der meisten amerikanischen Soldaten geht.

 
Afghanistan's President Hamid Karzai speaks during a news conference in Kabul October 4, 2012. REUTERS/Omar Sobhani