Israel nimmt 55 Palästinenser im Westjordanland fest

Donnerstag, 22. November 2012, 08:21 Uhr
 

Jerusalem (Reuters) - Nach Beginn des Waffenstillstands mit der Hamas im Gazastreifen hat die israelische Armee am Donnerstag 55 Palästinenser im besetzten Westjordanland festgenommen.

Unter den mutmaßlichen Extremisten befänden sich auch führende Köpfe verschiedener Palästinenser-Fraktionen, teilte das Militär mit. Die Armee werde weiterhin alles daran setzen, um Angriffe von palästinensischen Terroristen auf israelische Städte zu verhindern.

Bei einem Bombenanschlag auf einen Bus in Tel Aviv waren am Mittwoch 15 Menschen verletzt worden. Der Anschlag verhinderte jedoch nicht das In-Kraft-Treten eines Waffenstillstands mit der Hamas im Gazastreifen um 21.00 Uhr Ortszeit. Das Abkommen schien zunächst weitgehend zu halten.

 
An Israeli soldier looks through binoculars in front of a mural depicting the late Palestinian leader Yasser Arafat on the controversial Israeli barrier, during clashes with Palestinian stone-throwers at Qalandiya checkpoint near the West Bank city of Ramallah November 21, 2012. REUTERS/Marko Djurica