Russland warnt Nordkorea vor Raketenstart

Montag, 3. Dezember 2012, 10:28 Uhr
 

Moskau (Reuters) - Russland hat sich mit warnenden Worten in die Diskussion über Nordkoreas Raketenpläne eingeschaltet.

Der angekündigte Start einer weiteren Langstreckenrakete verstoße gegen Auflagen der Vereinten Nationen, mahnte das Außenministerium am Montag. Russland appelliere deshalb dringend an die Regierung in Pjöngjang, die Entscheidung zu überdenken. Nordkorea hatte am Samstag erklärt, noch vor Weihnachten eine Rakete starten zu lassen. Sie solle einen Satelliten ins All befördern. Das Sicherheitsratsmitglied Russland betonte, Nordkorea müsse sich an den UN-Beschluss halten, der dem Land eindeutig die Nutzung von Waffentechnologie in der Raumfahrt verbiete.

Südkorea und die USA hatten die Pläne Nordkoreas als eine Provokation verurteilt. Zuletzt ließ das kommunistische Land im April eine Rakete starten, die aber nach wenigen Minuten ins Meer stürzte.

 
Members of an anti-North Korea civic group release balloons containing leaflets denouncing the North's leader Kim Jong-un towards North Korea, at Imjingak pavilion near the demilitarized zone separating the two Koreas in Paju, about 55 km (34 miles) north of Seoul, Octobor 29, 2012. REUTERS/Kim Hong-Ji (SOUTH KOREA - Tags: CIVIL UNREST MILITARY POLITICS)