Bürgerkrieg in Syrien lässt erneut Gewalt im Libanon aufflammen

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 09:59 Uhr
 

Tripoli (Reuters) - Im Libanon sind erneut Kämpfe zwischen den Anhängern der verschiedenen Bürgerkriegsparteien im benachbarten Syrien ausgebrochen.

Dabei wurden am Dienstag in Tripoli nach Angaben von Anwohnern ein Mann getötet und drei verletzt. Die Spannungen zwischen den sunnitischen Muslimen und den Alawiten hatten zuletzt in der Hafenstadt zugenommen. Anlass dafür waren Berichte, dass 14 Libanesen und Palästinenser, die sich den syrischen Rebellen angeschlossen hatten, in einem syrischen Dorf nahe der Grenze getötet wurden.

Die Kämpfe in Syrien haben bereits wiederholt zu Gewalt im Libanon geführt. Viele Beobachter fürchten deshalb sogar ein Übergreifen des Bürgerkrieges. Der Konflikt in Syrien trägt religiöse Züge: Assad gehört zur Minderheit der Alawiten, die einen großen Teil der syrischen Elite bildet, während viele der Aufständischen Sunniten sind. Diese Bevölkerungsgruppen sind auch im Libanon vertreten.

 
Lebanese army soldiers patrol in their vehicle in the Sunni Muslim-dominant neighbourhood of Bab al-Tebbaneh in Tripoli, northern Lebanon, during clashes between Sunni Muslims and Alawites December 4, 2012. REUTERS/Omar Ibrahim