AKW-Betreiber - Fukushima-Mitarbeiter in Sicherheit gebracht

Freitag, 7. Dezember 2012, 10:36 Uhr
 

Tokio (Reuters) - Nach dem Erdbeben und der Tsunami-Warnung für den Nordosten Japans haben sich Mitarbeiter des Atomkraftwerks Fukushima in Sicherheit gebracht.

Sie befänden sich an einem sicheren Ort innerhalb der Anlage, teilte der Betreiber Tepco am Freitag mit. Er betonte, das AKW sei nicht evakuiert worden. Die Nachrichtenagentur Kyodo hatte gemeldet, Tepco habe die Evakuierung der Anlage angeordnet. Derweil erreichte einem Bericht des Senders NHK zufolge eine ein Meter hohe Welle die Präfektur Miyagi.

Das Atomkraftwerk Fukushima war nach einem schweren Erdbeben und einem Tsunami im März 2011 zerstört worden. Es kam zur schwersten Nuklearkatastrophe seit 1986 in Tschernobyl.