Afghanische Frauenpolitikerin bei Attentat getötet

Montag, 10. Dezember 2012, 11:34 Uhr
 

Dschalalabad (Reuters) - Fünf Monate nach der Ermordung ihrer Vorgängerin ist eine führende afghanische Frauenpolitikerin bei einem Attentat getötet worden.

Die amtierende Leiterin der Frauenabteilung in der Verwaltung der Provinz Lagham wurde auf dem Weg zur Arbeit erschossen, wie ein Behördensprecher am Montag mitteilte. Auf die Vorgängerin von Nadia Sedikki war im Juli ein tödlicher Bombenanschlag verübt worden. Wie viele andere politisch aktive Frauen war Sedikki ohne Personenschützer unterwegs. Nach dem Sturz der Taliban-Regierung 2001 sind den Frauen einige Rechte eingeräumt worden. Die Gewalt gegen Frauen in Afghanistan hat nach Einschätzung von Menschenrechtlern und Anwälten zuletzt zugenommen.

Wenige Stunden vor dem Anschlag auf die Frauenpolitikerin war in der west-afghanischen Provinz Nimros der Polizeichef getötet worden. Der Wagen des Polizeigenerals sei von einer Bombe getroffen worden, wurde offiziell mitgeteilt.