Mann erschießt in Einkaufszentrum in USA zwei Menschen

Mittwoch, 12. Dezember 2012, 07:55 Uhr
 

Portland (Reuters) - Mitten im vorweihnachtlichen Einkaufstrubel hat ein Mann im US-Bundesstaat Oregon um sich geschossen und mindestens zwei Menschen getötet.

Der Schütze habe am Dienstagnachmittag in einem Einkaufszentrum am Stadtrand von Portland Kunden bedroht und dann sich selbst das Leben genommen, teilte ein Polizeisprecher mit. Mindestens eine Person sei schwer verletzt worden. "Ich kann bestätigten, dass es einen einzigen Schützen hier gab, und dass er tot ist", sagte der Polizeisprecher.

Eine 14-jährige Augenzeugin berichtete der Tageszeitung "Oregonian", der Mann sei nur ein paar Meter von ihr entfernt gewesen, als er das Einkaufszentrum betrat. "Er trug eine weiße Maske und hielt irgendetwas Schweres in den Händen", sagte die Schülerin. "Er rannte hinein."

Die Schüsse in dem Einkaufszentrum lösten Panik unter den Menschen aus. Verängstigte Kunden versteckten sich in den Hinterzimmern der Geschäfte. "Es herrschte ein einziges Chaos", sagte eine andere Augenzeugin CNN. "Vielleicht achtmal fiel ein Schuss. Überall warfen sich Menschen zu Boden und schrien."