Kopenhagener Hauptbahnhof nach verdächtigem Fund geräumt

Mittwoch, 12. Dezember 2012, 15:36 Uhr
 

Kopenhagen (Reuters) - Der Kopenhagener Hauptbahnhof ist am Mittwoch nach dem Fund eines verdächtigen Pakets geräumt worden.

Die dänische Polizei teilte mit, ein Paar habe den Gegenstand in einem Zug abgelegt, der nach Schweden fahre. Ein Zeuge habe gehört, wie die nervös wirkende und schwitzende Frau den Mann gefragt habe, ob das Paket richtig abgelegt worden sei. Der Gegenstand werde von Spezialisten der Polizei mit Hilfe von Spürhunden untersucht.

Am Montag hatten Unbekannte auf dem Bonner Hauptbahnhof einen nach Erkenntnissen der Bundesanwaltschaft höchst gefährlichen Sprengsatz abgelegt. In dänischen Zeitungen veröffentlichte Karikaturen des Propheten Mohammed hatten 2005 in der muslimischen Welt eine Welle der Proteste und der Gewalt ausgelöst.