Blatt: Schüler in Oklahoma plante ebenfalls Massaker

Sonntag, 16. Dezember 2012, 11:40 Uhr
 

Oklahoma (Reuters) - In den USA ist einem Zeitungsbericht zufolge ein weiteres Schulmassaker verhindert worden.

Polizisten hätten am Freitag im Bundesstaat Oklahoma einen verdächtigen Schüler festgenommen, berichtete die Zeitung "Tulsa World" am Samstag. Der 18-Jährige habe Mitschüler an der High School der Stadt Bartlesville in die Aula locken wollen, um sie nach Verschließen der Türen zu erschießen. Unter Berufung auf die Polizei hieß es, dabei hätten auch Bomben eingesetzt werden sollen. Ein Zusammenhang mit dem Massaker an einer Grundschule in Connecticut scheint ausgeschlossen. Zwei Tage vor diesem Anschlag habe der 18-Jährige Mitschüler zur Teilnahme animieren wollen. Die Polizei wollte sich offiziell nicht äußern.

Am Freitag hatte in Connecticut ein 20-Jähriger an einer Grundschule 20 Kinder und mehrere Erwachsene erschossen. Die Tat hat weltweit Trauer und Entsetzen ausgelöst.