Explosion tötet zehn Mädchen in Afghanistan beim Holzsammeln

Montag, 17. Dezember 2012, 10:54 Uhr
 

Dschalalabad (Reuters) - Im Osten Afghanistans wurden zehn Mädchen am Montag beim Brennholzsammeln von einer Explosion getötet.

Es war zunächst unklar, ob es sich um eine von Taliban gelegte Bombe oder eine ältere Landmine handelte. Die Mädchen seien zwischen neun und elf Jahren alt gewesen. Zwei weitere seien verletzt worden, sagte Provinz-Gouverneur Ahmadsia Abdulasai. Der Vorfall ereignete sich in der unruhigen Provinz Nangarhar an der Grenze zu Pakistan. Auch in anderen Teilen Afghanistans kam es zu Gewalt. Bei einer Bombenexplosion in der Hauptstadt Kabul kam ein Mensch ums Leben, 15 wurden verletzt.