Italiener wählen wohl am 24. Februar neue Regierung

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 08:08 Uhr
 

Rom (Reuters) - Die Italiener werden voraussichtlich am 24. Februar ein neues Parlament wählen.

Präsident Giorgio Napolitano erklärte am Mittwoch, er habe die Empfehlung des Innenministeriums "berücksichtigt", die Wahlen an diesem Tag abzuhalten - und signalisierte damit Zustimmung zu dem genannten Termin.

Das Parlament in Rom kann erst aufgelöst werden, nachdem es den Haushalt für das kommende Jahr verabschiedet hat. Die Abstimmung darüber wird jedoch von der Partei des früheren Regierungschef Silvio Berlusconi verzögert, die sich mehr Zeit zur Prüfung des entsprechenden Gesetzes erbeten hat. Wegen dieser Verzögerung blies Ministerpräsident Mario Monti seine Pressekonferenz zum Jahresende ab, bei der er womöglich bekanntgeben wollte, ob er erneut antreten will.

Die Wahlen werden an den Finanzmärkten mit großer Spannung erwartet. Viele Anleger fürchten, dass eine neue Regierung den von Monti eingeschlagenen Reformweg verlassen könnte.

 
The Lower House of Parliament is seen during a vote in Rome December 7, 2012. REUTERS/Tony Gentile