Pakistanische Taliban bringen 22 Soldaten in ihre Gewalt

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 17:16 Uhr
 

Dera Ismail Khan (Reuters) - Im Norden Pakistans haben die radikal-islamischen Taliban mindestens 22 Soldaten in ihre Gewalt gebracht.

Taliban-Kämpfer hätten die Männer bei Angriffen in der Nacht auf drei Grenzposten gefangengenommen, teilte ein Vertreter der örtlichen Behörden am Donnerstag mit. Zwei Soldaten seien getötet, einer verletzt worden. Die Taliban und andere pakistanische Quellen sprachen von einer noch höheren Zahl von Soldaten.

Die Taliban in Pakistan sind zwar mit den gleichnamigen Islamisten in Afghanistan verbündet, stellen jedoch eine eigene Gruppe dar. Unter den Namen Tehreek-e-Taliban Pakistan (TTP) haben sie Angriffe auf pakistanische Soldaten und Zivilisten verübt. Zuletzt wurde über einen Machtkampf an der Spitze der TTP spekuliert.