Pakistanische Taliban töten 21 gefangengenommene Soldaten

Sonntag, 30. Dezember 2012, 10:29 Uhr
 

Dera Ismail Khan (Reuters) - Pakistanische Taliban haben 21 der am Freitag gefangengenommenen Soldaten getötet.

Die Männer seien gefesselt, mit verbundenen Augen nebeneinander aufgestellt und nacheinander erschossen worden, teilte ein Vertreter örtlichen Behörden der im Nordwesten des Landes liegenden Provinz Khyber am Sonntag mit. Ein Mann habe schwer verletzt überlebt. Man habe die Leichen der anderen gefunden.

Die Getöteten kamen am Freitag bei Angriffen auf drei Grenzposten in die Gewalt der pakistanischen Taliban. Sie gehörten einer paramilitärischen Gruppe an, die aus Mitgliedern der Paschtunen rekrutiert wurde, und unterstützten den Staat beim Kampf gegen islamistische Aufständische.

Die Tehrik-e-Taliban Pakistan (TTP) sind mit den afghanischen Taliban verbündet, die gegen die US-geführten Nato-Truppen am Hindukusch kämpfen.