Früherer US-Präsident George Bush verlässt Intensivstation

Sonntag, 30. Dezember 2012, 11:03 Uhr
 

Washington (Reuters) - Der Gesundheitszustand des früheren US-Präsidenten George H.W. Bush hat sich verbessert.

Der 88-Jährige habe die Intensivstation in einem Krankenhaus in Houston verlassen, teilte ein Sprecher der Familie am Samstag mit. Der Vater von Ex-Präsident George W. Bush sei in ein normales Zimmer verlegt worden. George Bush senior, der 1989 für eine Amtszeit ins Weiße Haus eingezogen war, hatte eine Reihe von Rückschlägen erlitten. Er war bereits Ende November wegen einer Bronchitis ins Krankenhaus eingeliefert worden. Später hatte sich ein hartnäckiges Fieber entwickelt.