Kubanische Opposition - Sprunghafter Anstieg der Festnahmen 2012

Freitag, 4. Januar 2013, 07:52 Uhr
 

Havanna (Reuters) - Auf Kuba ist die Zahl der Festnahmen aus politischen Gründen im vergangenen Jahr nach Angaben der Opposition sprunghaft angestiegen.

Der Chef der Cuban Commission of Human Rights, Elizardo Sanchez, sagte der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag, im vergangenen Jahr seien 6602 Regierungsgegner inhaftiert worden. Die Zahl habe 2011 noch 4123 betragen und 2074 im Jahr davor. In den meisten Fällen habe die Haft wenige Stunden betragen. "Die Unzufriedenheit nimmt zu wegen der allgemeinen Armut und der fehlenden Hoffnung", sagte Sanchez. Die Zahlen konnten nicht überprüft werden. Die kubanische Regierung weist die Angaben der Opposition zurück.