Polizei - Drei kurdische Frauen in Paris erschossen

Donnerstag, 10. Januar 2013, 09:04 Uhr
 

Paris (Reuters) - In Paris sind nach Polizeiangaben am Donnerstagmorgen die Leichen von drei kurdische Frauen am Kurdischen Institut aufgefunden worden.

Die Frauen seien vermutlich mit Kopfschüssen getötet worden, sagten Polizeivertreter. Eine Mitarbeiterin des Instituts sagte, eine der Toten sei ein Gründungsmitglied der militanten Arbeiterpartei Kurdistans PKK. "Es gibt keinen Zweifel daran, dass die Tat politisch motiviert war", sagte die Instituts-Mitarbeiterin dem französischen Fernsehsender i<Tele. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen Mordes ein. Die drei Toten hatten demnach die türkische Staatsbürgerschaft. In einem Raum des Instituts seien neben den Leichen auch drei Patronenhülsen gefunden worden.

Die in Deutschland verbotene PKK kämpft seit Jahren gewaltsam gegen den türkischen Staat, um eine größere Autonomie der Kurden zu erreichen. In dem seit 28 Jahren währenden Aufstand sind mehr als 40.000 Menschen getötet worden.