Malis Armee - Haben Stadt von Rebellen zurückerobert

Donnerstag, 10. Januar 2013, 11:48 Uhr
 

Bamako (Reuters) - Die Streitkräfte Malis haben nach eigenen Angaben die islamistischen Rebellen aus einer wichtigen Stadt in Nordosten des westafrikanischen Landes vertrieben.

"Die Armee hat Douentza zurückerobert", sagte ein ranghoher Offizier am Donnerstag. Eine unabhängige Bestätigung dafür gab es nicht. Ein Sieg über die Islamisten in Douentza wäre der erste größere Erfolg des Militärs gegen die Rebellen, die den Norden Malis seit fast einem Jahr kontrollieren. Douentza liegt rund 600 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Bamako. Die Stadt wurde von den Rebellen im September 2012 eingenommen.

Der Aufstand ging von Tuareg-Rebellen aus, die aber von besser bewaffneten und finanzierten Islamisten und Al-Kaida-Kämpfern verdrängt wurden. Der Westen befürchtet, dass sich die Region zum Rückzugsgebiet für radikale Muslime entwickeln könnte. Der UN-Sicherheitsrat gab Mitte Dezember grünes Licht für eine Entsendung afrikanischer Truppen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte sich offen für eine Beteiligung deutscher Soldaten an der Ausbildung der malischen Armee gezeigt. Die Bundeswehr soll jedoch nicht an Kampfeinsätzen teilnehmen.