Vier Tote bei Bergwerksunglück in Sibirien

Sonntag, 20. Januar 2013, 12:13 Uhr
 

Moskau (Reuters) - In einem russischen Bergwerk sind mindestens vier Kumpel ums Leben gekommen.

Zu dem Unglück in einer Kohlegrube im Kusnezker Becken in Westsibirien sei es gekommen, als dichter Rauch in einen Stollen eingedrungen sei, berichteten die Nachrichtenagenturen RIA und Itar-Tass am Sonntag. Die Suche nach vier vermissten Arbeitern habe wegen der hohen Konzentration an giftigem Methangas abgebrochen werden müssen. 69 Arbeiter hätten sich noch rechtzeitig ins Freie retten können.

In den russischen Kohlegruben kommt es immer wieder zu Unfällen. Präsident Wladimir Putin hatte die Betreiber erst im vergangenen Jahr aufgefordert, die Sicherheitsvorkehrungen zu verbessern. Putin hat ein milliardenschweres Programm zum Ausbau der Kohleförderung aufgelegt. Im Kusnezker Becken wird mehr als die Hälfte der russischen Kohleproduktion abgebaut.