USA unterstützen Frankreich in Mali - Treibstoff für Kampfjets

Sonntag, 27. Januar 2013, 12:39 Uhr
 

Washington (Reuters) - Die USA verstärken ihre Unterstützung der französischen Truppen in Mali.

Wie das Verteidigungsministerium in Washington am Samstag mitteilte, sollen amerikanische Tankflugzeuge französische Kampfflieger mit Treibstoff beliefern. Das habe Ressortchef Leon Panetta seinem französischen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian in einem Telefongespräch zugesagt. Bislang hatte sich das US-Engagement darauf beschränkt, Frankreich mit Geheimdienstinformationen zu versorgen und eine französische Schützenpanzereinheit auf dem Luftweg nach Mali zu bringen.

Nach Auskunft des Ministeriums sprachen Panetta und Le Drian auch über Pläne, Soldaten afrikanischer Länder mit Hilfe der USA nach Mali zu befördern. Panetta hat bereits deutlich gemacht, dass die Vereinigten Staaten nicht beabsichtigen, eigene Kampftruppen nach Mali zu entsenden.

Dort kämpfen französische und einheimische Truppen gegen Islamisten, die den Norden des Landes in ihre Gewalt gebracht haben. Am Samstag nahmen die Verbündeten die Rebellenhochburg Gao ein und erzielten damit ihren bislang größten militärischen Erfolg. Afrikanische Staaten wollen nach Auskunft von Militärchefs insgesamt 7700 Soldaten nach Mali entsenden. Bislang war von 5700 die Rede gewesen.

 
Malian soldiers stand guard in a Malian army pickup truck mounted with a machine gun in Diabaly January 26, 2013. REUTERS/Joe Penney