Syrien legt nach Bericht über Angriff Protest gegen Israel ein

Donnerstag, 31. Januar 2013, 16:16 Uhr
 

Beirut (Reuters) - Nach Berichten über einen israelischen Luftangriff in Syrien verschärfen sich die Spannungen zwischen beiden Ländern.

Die Regierung in Damaskus legte am Donnerstag bei den Vereinten Nationen Protest gegen den jüdischen Staat ein. Israel habe Vereinbarungen verletzt, hieß es in staatlichen Medien. Der Kommandeur der UN-Beobachter auf den Golan-Höhen im Grenzgebiet zwischen beiden Ländern wurde ins syrische Außenministerium zitiert, um den Protest zu übermitteln. Syrien beschuldigt Israel, mit Kampflugzeugen eine militärische Forschungseinrichtung beschossen zu haben. Die Angaben zu dem Vorfall sind bislang lückenhaft und widersprüchlich.