Hacker kapern Homepage des irakischen Regierungschefs Maliki

Samstag, 2. Februar 2013, 12:20 Uhr
 

Bagdad (Reuters) - Hacker haben die Homepage des innenpolitisch stark unter Druck geratenen irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki gekapert.

Eine Gruppe, die sich "Team Kuwait Hackers" nennt, verglich den Regierungschef auf dessen Internetseite mit Syriens Präsidenten Baschar al-Assad. Sie schrieben am Samstag: "Du willst wie Baschar al-Assad sein. Du bist ein Zerstörer. Gott helfe den Söhnen Iraks gegen die Tyrannei." Zugleich zeigten die Cyber-Angreifer ein Foto von zwei Frauen in schwarzer Trauerkleidung. Das Büro des Ministerpräsidenten teilte mit, dies sei bereits der zweite Angriff gewesen. Man arbeite daran, die Homepage besser zu sichern.

Die Stimmung im Irak wurde zuletzt immer explosiver. Seit Ende Dezember kommt es regelmäßig zu Protesten Tausender sunnitischer Demonstranten. Die Sunniten fühlen sich zunehmend von Malikis schiitisch geführter Regierung an den Rand gedrängt und fürchten um das Gleichgewicht zwischen den islamischen Glaubensrichtungen. Während der Herrschaft Saddam Husseins dominierten die Sunniten den Irak und unterdrückten die Schiiten. Nach der US-Invasion 2003 gewann die Bevölkerungsmehrheit der Schiiten an Macht.