Iran - Nächste Gesprächsrunde zum Atomprogramm Ende Februar

Dienstag, 5. Februar 2013, 12:10 Uhr
 

Dubai (Reuters) - Die Gespräche mit den fünf UN-Vetomächten und Deutschland zur Lösung des Streits über das iranische Atomprogramm werden nach Angaben der Islamischen Republik in drei Wochen fortgesetzt.

Die Runde werde am 26. Februar in Kasachstan zusammenkommen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Irna am Dienstag. Darauf hätten sich Irans stellvertretender Atomunterhändler Ali Bagheri und seine Kollegin bei der Europäischen Union, Helga Schmid, telefonisch verständigt.

Die Sechsergruppe war zuletzt im Juni in Moskau mit Vertretern Irans zusammengekommen. Bislang haben die Gesprächsrunden jedoch keinen Durchbruch in dem seit Jahren andauernden Konflikt gebracht. Der Westen verdächtigt den Iran, heimlich an Atomwaffen zu arbeiten. Die Islamische Republik hat dies stets zurückgewiesen. Nach ihren Angaben dient das Programm rein zivilen Zwecken.