Syrische Opposition zu Gesprächen mit Regierung bereit

Montag, 11. Februar 2013, 07:45 Uhr
 

Amman (Reuters) - Die syrische Opposition hat sich zu Gesprächen mit Vertretern von Präsident Baschar al-Assad unter bestimmten Bedingungen bereiterklärt.

Ziel müsse es dabei sein, einen Weg für Assad zu finden, die Macht mit "einem Minimum an Blutvergießen und Zerstörung" abzugeben, erklärte der Chef der Syrischen Nationalkoalition, Moas Alchatib, am Sonntag auf seiner Facebook-Seite. Als Ort für ein Treffen zwischen ihm und Assad-Gesandten schlug er von den Rebellen gehaltene Gebiete im Norden Syriens vor.

Assad versucht seit fast zwei Jahren einen Aufstand gegen seine Herrschaft niederzuschlagen. Zehntausende kamen in dem Konflikt, der sich zu einem Bürgerkrieg ausgewachsen hat, bislang um. Hunderttausende flüchteten in die Nachbarstaaten.