Bis zu 18 Tote nach Explosion in russischem Bergwerk

Montag, 11. Februar 2013, 15:37 Uhr
 

Moskau (Reuters) - Bei einer Explosion in einem russischen Bergwerk sind am Montag mindestens 18 Menschen getötet worden.

Rettungskräfte an der Kohlegrube in Workutinskaja erklärten, zehn Leichen seien geborgen worden, acht weitere seien noch unter Tage. Von den etwa 250 Bergarbeitern waren den Behörden zufolge fast alle in Sicherheit. Das Katastrophenschutzministerium sprach zunächst von 16 Toten und zwei Vermissten. Ursache des Unglücks war den Angaben zufolge eine Methangas-Explosion. Die Grube gehört zur Severstal-Gruppe, einem der größten Stahlproduzenten des Landes. In Russland kommt es immer wieder zu schweren Unglücken im Bergbau. Im Jahr 2010 starben mehr als 60 Menschen bei einer Explosion in der Kemerewo-Region.