Monti ruft Rivalen zum TV-Duell auf - Berlusconi am Zug

Sonntag, 17. Februar 2013, 16:23 Uhr
 

Rom (Reuters) - Eine Woche vor der Parlamentswahl in Italien hat Ministerpräsident Mario Monti seine Hauptrivalen zum TV-Duell aufgefordert.

"Wir müssen unsere Ideen vor den Wählern debattieren", sagte Monti in einer Videobotschaft, die auf seiner Facebook-Seite hochgeladen wurde. Die Diskussionsrunde sollte noch vor den Wahlen am 24. und 25. Februar erfolgen.

Die Aufforderung zum Duell richtet sich vor allem an den Mitte-Rechts-Kandidaten und früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi sowie den Herausforderer der Mitte-Links-Parteien Pier Luigi Bersani. Beide haben zwar prinzipiell einem Duell zugestimmt. Berlusconi lehnt es aber ab, mit Kandidaten zu diskutieren, die wie Monti keine Chance auf den Sieg haben.

Der frühere Wirtschaftsprofessor und ehemalige EU-Kommissar Monti hat Schwierigkeiten, in seinem ersten Wahlkampf überhaupt gegen die Konkurrenz zu bestehen. Einer Umfrage vom 9. Februar zufolge liegt der Übergangspräsident, der nach 14 Monaten im Amt vor allem für Steuererhöungen kritisiert wird, auf dem vierten Platz. In den Erhebungen führt Bersani mit einem Vorsprung von knapp sechs Prozentpunkten vor Berlusconi, dem die eurokritische "Bewegung fünf Sterne" des Komikers Beppe Grillo folgt. Seit dem 9. Februar dürfen keine Umfragen mehr veröffentlicht werden.

 
Italy's outgoing Prime Minister Mario Monti speaks during a meeting in Rome February 15, 2013. REUTERS/ Tony Gentile (ITALY - Tags: POLITICS)