Diamanten in Millionenwert am Flughafen Brüssel geraubt

Dienstag, 19. Februar 2013, 14:03 Uhr
 

Brüssel (Reuters) - Schwer bewaffnete Räuber haben sich am Brüsseler Flughafen als Polizisten verkleidet und aus einer Passagiermaschine Diamanten im Wert von etlichen Millionen Euro erbeutet.

Die 120 Päckchen waren am Montagabend gerade vom Transporter einer Sicherheitsfirma in ein Flugzeug aus der Schweiz verladen worden, als die maskierten und mit Maschinenpistolen bewaffneten Täter zuschlugen. "Sie waren gut vorbereitet", sagte eine Sprecherin der Brüsseler Staatsanwaltschaft. Den Räubern gelang die Flucht. Der Wert der Edelsteine war zunächst unklar. Experten gehen davon aus, dass sie einen Wert von 50 Millionen Dollar (37 Millionen Euro) haben könnten. Der belgische Sender VRT hatte sogar über eine Summe von 350 Millionen Euro berichtet.

Ein Flughafensprecher erklärte, die Täter hätten den Zaun zum Gelände durchbrochen und die Diamanten innerhalb von nur drei Minuten erbeutet. Sie hätten sich mit ihren Wagen insgesamt elf Minuten auf dem Flughafen aufgehalten. Schüsse fielen nicht. Ziel der Räuber war eine Maschine der Schweizer Fluggesellschaft Helvetic Airways, die im Auftrag der Lufthansa-Tochter Swiss unterwegs war.

Eines der beiden Fluchtfahrzeuge wurde später ausgebrannt in der Nähe von Brüssel entdeckt. Der Flughafen der belgischen Hauptstadt liegt etwa 40 Kilometer von Antwerpen entfernt, das seit Jahrhunderten ein wichtiges Handelszentrum für Diamanten ist.