Südkoreas neue Präsidentin fordert Norden zu Atom-Verzicht auf

Montag, 25. Februar 2013, 07:46 Uhr
 

Seoul (Reuters) - Südkoreas neue Präsidentin Park Geun-Hye hat den Norden bei ihrem Amtsantritt eindringlich aufgefordert, sein Atomprogramm aufzugeben.

Das kommunistische Land dürfe seine knappen Ressourcen nicht länger in die atomare Rüstung stecken, sagte Park am Montag, nachdem sie den Amtseid abgelegt hatte. Vor knapp zwei Wochen hatte das kommunistische Nordkorea zum dritten Mal einen Atomtest ausgeführt und damit weltweit Kritik ausgelöst.

Die 61-jährige Park ist die erste Frau an der Spitze des koreanischen Staates. Die konservative Politikerin hatte im Wahlkampf versprochen, auf den Norden zuzugehen, sollte dieser sein Atomprogramm stoppen.

 
South Korean new President Park Geun-hye waves as she arrives to attend her inauguration ceremony as the 18th South Korean President at the National Assembly in Seoul February 25, 2013. REUTERS/Ahn Young-joon/Pool (SOUTH KOREA - Tags: POLITICS)