Edition:
Deutschland

Märkte Nachrichten

"Trumphorie" kehrt zurück - Börsen im Aufwind

Frankfurt Wieder aufgeflammte Hoffnungen auf einen US-Wirtschaftsboom haben den europäischen Börsen am Freitag Auftrieb gegeben.

Globale Märkte

MÄRKTE-Dax verabschiedet sich kaum verändert ins Wochenende

Frankfurt, 20. Okt Nachfolgend die Kurse ausgewählter Indizes zum Xetra-Handelsschluss am Freitag: Index-Stände 17:30 Plus/Minus 20.10.17 in Prozent Dax 12.991,28 +0,0 MDax 26.053,33 +0,1 TecDax 2.486,53 -0,3 SDax 11.857,02 -0,1

Photo

"Trumphorie" kehrt zurück - Börsen im Aufwind

Frankfurt Wieder aufgeflammte Hoffnungen auf einen US-Wirtschaftsboom haben den europäischen Börsen am Freitag Auftrieb gegeben.

MÄRKTE-Nikkei steigt weiter - Längste Serie seit 1961

Frankfurt/Tokio, 20. Okt Wiederaufgeflammte Hoffnungen auf einen US-Wirtschaftsboom haben dem Nikkei-Index den 14. Tagesgewinn in Folge beschert. Das ist die längste Serie seit 1961. Der japanische Leitindex schloss am Freitag knapp im Plus bei 21.457,64 Punkten. "Der Markt ist hin- und hergerissen zwischen den Anlegern, die Gewinne mitnehmen und denjenigen, die die Kurse weiter nach oben treiben wollen", sagte Analyst Yutaka Miura von der Investmentbank Mizhuo. Genährt wurde der

Schweizer Börse setzt zu Erholung an

Zürich, 20. Okt Die Schweizer Börse hat am Freitag leicht angezogen. Positive Vorgaben aus den USA, wo sich die Kurse nach Börsenschluss in Europa noch zum Teil erholt hatten, und der schwächelnde Franken, der die Produkte schweizerischer Hersteller auf dem Weltmarkt konkurrenzfähiger macht, ermunterten die Anleger zu Käufen. Zusätzliche Unterstützung erhalte der Markt vom kleinen Verfallstermin an der Eurex, hiess es.

Märkte

  • U.S.
  • Europa
  • Asien
  • Branchen

Branchenüberblick

Energie +0.25%
Rohstoffe +0.25%
Industrie -0.07%
Konjunktur abhängige Waren & Dienstleistungen -0.32%
Konjunktur unabhängige Waren & Dienstleistungen +0.39%
Finanzindustrie -0.04%
Pharma +0.50%
Technologie -0.21%
Telekommunikation -0.14%

Nachrichten aus der Wirtschaft

Jamaika-Sondierer wollen "schwarze Null" verteidigen

Berlin Trotz milliardenschwerer Wünsche der beteiligten Parteien an einer möglichen Jamaika-Koalition soll die "schwarze Null" im Bundeshaushalt erhalten bleiben.