Edition:
Deutschland

Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Volumen von EZB-Tender zurück im einstelligen Milliarden-Bereich

Die Banken der Euro-Zone haben sich am Dienstag bei der EZB wieder deutlich weniger Geld besorgt. Die EZB teilte 40 Banken 3,8 Milliarden Euro zu. In der vergangenen Woche hatten die Institute mit 21,3 Milliarden Euro - sie werden am Mittwoch fällig - so viel wie seit sechs Monaten nicht mehr bei der Europäischen Zentralbank geordert. Börsianer vermuteten, dass sich Banken aus Katalonien im Vorfeld einer möglichen Ausrufung der Unabhängigkeit ihrer Region von Spani

MÄRKTE-Airbus kann mit Bombardier-Deal bei Anlegern landen

Nach der Übernahme der Mehrheit an den Passagiermaschinen der CSeries vom kanadischen Rivalen Bombardier haben die Anleger am Dienstag bei Airbus zugegriffen. Die in Paris und Frankfurt gelisteten Aktien des europäischen Flugzeugbauers stiegen in der Spitze 3,7 Prozent auf 79,91 Euro und führten damit die Gewinnerliste im EuroStoxx50, im CAC40 und im MDax an. Das sei ein guter, langfristiger und ein kluger Deal, erklärten die Analysten vom Finanzdienstleister Keple

BÖRSEN-TICKER-Infineon auf 15-1/2-Jahres-Hoch

Infineon-Aktien steigen um zwei Prozent auf 22,18 Euro und notieren damit so hoch wie zuletzt im April 2002. Händlern zufolge macht die Kaufempfehlungen einer großen US-Bank die Runde.

MÄRKTE-Laborausrüster Sartorius verprellt Anleger mit Prognosesenkung

Nach einer Prognosesenkung haben die Anleger am Dienstag in Scharen Sartorius den Rücken gekehrt. Die im TecDax gelisteten Aktien des Laborausrüsters stürzten um 12,7 Prozent auf 68,14 Euro ab. "Sartorius geht zwar von temporären Problemen aus, aber am Markt kommt das trotzdem nicht gut an", sagte ein Händler. Auch die Analysten von Kepler halten die Schwierigkeiten nicht für strukturell begründet. Allerdings sei die Aktie hoch bewertet.

MÄRKTE-Dax beginnt kaum verändert - US-Bilanzen im Blick

Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger am Dienstag bedeckt gehalten. Zum einen wollten viele Investoren die laufende Bilanzsaison noch etwas abwarten, zum anderen schauten sie besorgt nach Spanien, wo das Oberste Gericht die Festnahme von zwei führenden Separatisten anordnete. Der Dax kam somit kaum vom Fleck, lag mit rund 13.000 Punkten aber weiter in Reichweite seines am Freitag markierten Rekordhochs von 13.036 Zählern. Der Euro fiel um etwa einen halbe

BÖRSEN-TICKER-Deutsche Börse im frühen Handel am Dax-Ende

Im frühen Handel fallen Deutsche Börse um rund ein Prozent und halten damit im Dax die rote Laterne. Die Analysten von JP Morgan stufen die Aktien auf "neutral" von "overweight" herunter. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

MÄRKTE-Dax kaum verändert erwartet - ZEW und US-Bilanzen im Fokus

Mit Blick auf die US-Bilanzsaison dürften sich am Dienstag viele Anleger bedeckt halten. Banken und Broker sagten für die Eröffnung wenig veränderte Kurse voraus. Schon am Montag war der Leitindex bei wenig Umsatz kaum vom Fleck gekommen, hatte aber mit 13.003 Punkten so hoch wie noch nie geschlossen. Allerdings hielt er Abstand zu dem am Freitag aufgestellten Rekord von 13.036 Zählern. Unterstützung kommt vom Euro, der mit 1,1778 Dollar etwa einen viertel US-Cent

MÄRKTE-Dax schließt erstmals über 13.000er Marke

Nachfolgend die Kurse ausgewählter Indizes zum Xetra-Handelsschluss am Montag: Index-Stände 17:30 Plus/Minus 16.10.17 in Prozent Dax 13.003,70 +0,1 MDax 26.142,97 +0,2 TecDax 2.539,77 +0,5 SDax 12.091,38 +0,1

BÖRSEN-TICKER-Telecom Italia drehen leicht ins Minus

Telecom Italia verlieren bis zu 1,6 Prozent auf 0,76 Euro. Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni kündigt an, den früheren staatlichen Monopolisten als Gut von strategischer nationaler Bedeutung zu schützen. Das Kabinett in Rom hatte am Freitag einen Erlass zum Schutz von Hightech-Firmen vor Übernahmen aus dem nicht EU-Raum verabschiedet.