Edition:
Deutschland

Marktbericht Tokio

MÄRKTE-Nikkei steigt weiter - Längste Serie seit 1961

Wiederaufgeflammte Hoffnungen auf einen US-Wirtschaftsboom haben dem Nikkei-Index den 14. Tagesgewinn in Folge beschert. Das ist die längste Serie seit 1961. Der japanische Leitindex schloss am Freitag knapp im Plus bei 21.457,64 Punkten. "Der Markt ist hin- und hergerissen zwischen den Anlegern, die Gewinne mitnehmen und denjenigen, die die Kurse weiter nach oben treiben wollen", sagte Analyst Yutaka Miura von der Investmentbank Mizhuo. Genährt wurde der

MÄRKTE-Schwacher Yen stützt Japans Börse

Der Kursverlust des Yen nach der Zustimmung des US-Senats zum Entwurf der Haushaltsresolution hat zum Wochenschluss die japanischen Börsen gestützt. In Tokio steuert der Nikkei-Index auf den 14. Tag mit Gewinnen in Folge und damit auf die längste Gewinnserie seit 1961 zu. Die schwächere Landeswährung, welche Exportunternehmen zugute kommt, sorge für Kauflaune, sagten Händler. "Die Leute waren eigentlich darauf vorbereitet, Gewinne mitzunehmen, aber jetzt gibt es die Er

MÄRKTE-Nikkei steigt 13. Tag in Folge - China-Börse im Minus

Ermuntert von den erneuten Kursrekorden an der Wall Street decken sich Anleger mit japanischen Aktien ein. Dies hievte den Nikkei-Index am Donnerstag um 0,4 Prozent auf 21.448,52 Punkte. Das ist der 13. Tagesgewinn in Folge - Rekord. Vor allem ausländische Investoren pumpten Geld in den japanischen Markt, sagte Mutsumi Kagawa, Chef-Anlagestratege des Brokerhauses Rakuten. Sie setzten auf eine Zwei-Drittel-Mehrheit für die Regierung des Ministerpräsidenten

MÄRKTE-Konjunkturabkühlung in China dämpft Stimmung an Börsen

Die Konjunkturabkühlung in China hat die Stimmung an den asiatischen Aktienmärkten belastet. Die Wirtschaftsleistung in der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft legte im Sommer um 6,8 Prozent zu und damit nicht ganz so stark wie im Frühjahrsquartal. Ein wichtiger Grund dafür ist das Vorgehen der Regierung in Peking gegen Immobilienspekulationen. Bei Investoren könnten die Zahlen schlecht ankommen, weil weitere Maßnahmen der Regierung möglich seien, die das Wachstum zu

MÄRKTE-Nikkei-Index klettert auf 21-Jahres-Hoch

Die Rally an der japanischen Börse geht weiter. Der Nikkei-Index legte am Mittwoch den zwölften Tag in Folge zu und schloss mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 21.363,05 Punkten auf dem höchsten Stand seit 21 Jahren. "Die Dynamik der US-Börsen schwappt auf die anderen Märkte über", sagte Norihiro Fujito, Anlagestratege der Investmentbank Mitsubishi UFJ Morgan Stanley Securities. In Erwartung der Parlamentswahlen am Wochenende deckten sich Anleger wied

MÄRKTE-Japans Börse kaum verändert - Chinas Parteikongress im Blick

Die asiatischen Börsen haben sich zu Beginn des Kongresses der Kommunistischen Partei in China kaum bewegt. Chinas Präsident Xi Jinping betonte in seiner Eröffnungsrede, dass der Markt eine entscheidende Rolle in der Wirtschaft spielen solle. Investoren hoffen auf Signale, welche Wirtschaftsreformen in den kommenden fünf Jahren anstehen könnten, auch wenn in der Vergangenheit bei derartigen Kongressen häufig nur wenige Details genannt wurden.

MÄRKTE-Nikkei weiter auf 21-Jahres-Hoch

Spekulationen auf einen Wahlsieg der japanischen Regierungsparteien haben am Dienstag die Aktienkurse in Tokio weiter in die Höhe getrieben. Der Nikkei-Index stieg um 0,4 Prozent und schloss mit 21.336 Punkten so hoch wie seit November 1996 nicht mehr. Der elfte Tagesgewinn in Folge ist zudem die längste Gewinnserie seit Mai 2015. "Offenbar kaufen vor allem ausländische Investoren, denn der wahrscheinliche Wahlausgang könnte ihnen entgegen kommen", sagte

MÄRKTE-Asiens Börsen kommen kaum vom Fleck

Die Börsen in Japan sind am Dienstag kaum vom Fleck gekommen. Vor der Wahl am Wochenende hielten sich viele Investoren mit Käufen zurück. Die meisten Käufer dürften aus dem Ausland, weil sie darauf setzen, dass das Ergebnis der Abstimmung für sie günstig ausfällt, sagte Masahiro Yamaguchi, Marktanalyst bei SMBC Trust Bank.

MÄRKTE-Nikkei-Index steigt auf höchsten Stand seit 1996

Der japanische Aktienmarkt hat zum Wochenbeginn seine Rallye fortgesetzt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index kletterte im Vormittagshandel um 0,6 Prozent auf 21.347 Zähler. Das ist der höchste Stand seit Ende 1996. Sollte der Nikkei im Plus schließen, würde die Rekordjagd bereits zehn Tage anhalten - die längste Gewinnstrecke seit Mai 2015. Der breiter gefasste Topix-Index legte 0,9 Prozent auf 1724 Punkte zu.

MÄRKTE-Asiatische Börsen im Höhenflug - Kobe Steel brechen ein

In der Hoffnung auf einen weltweiten Wirtschaftboom haben sich Anleger in Asien am Freitag mit Aktien eingedeckt und die Börsen auf Höhenflug geschickt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss ein Prozent höher bei 21.155 Punkten, das war der höchste Schlusskurs seit 21 Jahren. "Die Aktienkurse werden im Gleichklang mit den Geschäftsergebnissen von Unternehmen rund um den Globus weiter steigen", sagte Analyst Nobuyuki Kashihara vom Vermögensverwalte