Edition:
Deutschland

Marktbericht USA

MÄRKTE -Wall Street schließt im Plus

Die US-Börsen haben am Freitag im Plus geschlossen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte stieg 0,7 Prozent auf 23.328 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 verbesserte sich um 0,5 Prozent auf 2575 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq erhöhte sich um 0,4 Prozent auf 6629 Punkte. (Büro New York; bearbeitet von Birgit Mittwollen; redigiert von Scot W. Stevenson; bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 131

MÄRKTE-US-Aktienmärkte profitieren von Aussicht auf Steuersenkungen

Die Aussicht auf Steuersenkungen hat die Wall Street am Freitag auf neue Rekordwerte getrieben. Sinkende Steuern seien positiv für den Markt, sagte der Chefstratege des Finanzhauses Wunderlich Securities in New York, Art Hogan. "Wir haben zudem mehr gute als schlechte Nachrichten bei den Gewinnen der Unternehmen", ergänzte er mit Blick auf die Quartalsbilanzen. Der US-Senat hat den Weg zu den von US-Präsident Donald Trump geplanten Steuersenkungen freigemacht. Die R

MÄRKTE -Wall Street schließt uneinheitlich

Die US-Börsen haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte kaum verändert auf 23.163 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 stagnierte bei 2562 Zählern. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verringerte sich um 0,3 Prozent auf 6605 Punkte. (Büro New York; bearbeitet von Birgit Mittwollen; redigiert von Scot W. Stevenson; bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 131

BÖRSEN-TICKER-Verizon nach Zahlen an Dow-Spitze

Verizon steigen um 2,8 Prozent auf 50 Dollar und sind damit im Dow Jones der Top-Favorit. Der größte US-Mobilfunkkonzern hatte mit 31,72 Milliarden Dollar etwas mehr umgesetzt als von Analysten erwartet umgesetzt. Der Gewinn lag im Rahmen der Erwartungen.

MÄRKTE-Apple und Ebay ziehen US-Aktienmärkte zur Eröffnung nach unten

Kursverluste bei den Technologieschwergewichten Apple und Ebay haben die Wall Street am Donnerstag zum Handelsauftakt belastet. "Die Leute denken, dass der Oktober eine gruselige Zeit ist und sie Gewinne mitnehmen sollten", sagte Aktienanalystin Kim Forrest vom Finanzberater Fort Pitt Capital Group. "Vielleicht passiert das gerade bei den Technologiewerten."

MÄRKTE-Sorgen um iPhone-Absatz drücken Apple vorbörslich

Aus Furcht vor einem Absatzeinbruch bei den iPhone-Modellen 8 und 8 Plus steigen Anleger bei Apple aus. Die Aktien des Elektronik-Konzerns fielen im vorbörslichen US-Geschäft am Donnerstag um 1,6 Prozent. Unter Druck gerieten auch einige Zulieferer. Die Papiere von AMS, Dialog Semiconductor, IQE und Laird verloren bis zu 4,4 Prozent.

MÄRKTE -Wall Street schließt im Plus

Die US-Börsen haben am Mittwoch im Plus geschlossen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte stieg 0,7 Prozent auf 23.157 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 erhöhte sich um 0,1 Prozent auf 2561 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stagnierte bei 6624 Punkten. (Büro New York; bearbeitet von Birgit Mittwollen; redigiert von Scot W. Stevenson; bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1312 oder 030-2888 516

BÖRSEN-TICKER-IBM im Höhenrausch - Quartalszahlen überzeugen Anleger

Nach einem unerwartet geringen Gewinn- und Umsatzrückgang im dritten Quartal greifen die Anleger beim alten Blue Chip IBM zu: Die im Dow Jones gelisteten Aktien steigen um 9,3 Prozent auf ein Fünfeinhalb-Monats-Hoch von 160,09 Dollar. Das ist das höchste Tagesgewinn seit fast neun Jahren. Der Marktwert von IBM erhöht sich um 21,6 Milliarden Dollar gegenüber Dienstagabend.