May 30, 2018 / 2:31 PM / in 2 months

Stundenlange Kämpfe nach Angriff auf Innenministerium in Kabul

Kabul (Reuters) - Bewaffnete Extremisten haben am Mittwoch das schwer befestigte Gelände des Innenministeriums in Kabul gestürmt und sich über zwei Stunden lang Kämpfe mit den Sicherheitskräften geliefert.

Afghan security forces inspect the at the gate of a Interior ministry after an attack in Kabul, Afghanistan May 30, 2018. REUTERS/Mohammad Ismail

Mit einer Autobombe hätten sich die Täter den Weg auf das Areal freigesprengt, hieß es in Polizeikreisen. Nach Angaben des Ministeriums handelte es sich um zehn Angreifer. Mindestens ein Polizist sei getötet und fünf weitere verletzt worden. Einer der Extremisten habe sich auf dem Gelände in die Luft gesprengt. Es sei den Angreifern aber nicht gelungen, in wichtige Gebäude einzudringen, da diese weit entfernt vom Eingang lägen, hieß es in Ministeriumskreisen. Keine Gruppe bekannte sich zunächst zu dem Angriff.

Allein in Kabul sind bei Anschlägen dieses Jahr bereits etliche Dutzend Menschen getötet worden. Die Sicherheitslage hat sich vor den für den 20. Oktober geplanten Parlamentswahlen damit deutlich verschlechtert.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below