August 7, 2019 / 12:16 PM / 17 days ago

14 Tote und 145 Verletzte bei Taliban-Anschlag in Kabul

An injured man receives treatment inside an ambulance at a hospital after a blast in Kabul, Afghanistan, August 7, 2019. REUTERS/Mohammad Ismail

(Reuters) - Bei der Explosion einer Autobombe sind in Kabul nach Angaben der afghanischen Regierung 14 Menschen getötet und 145 verletzt worden.

Die radikal-islamische Taliban-Miliz reklamierte die Tat für sich. Die Bombe war im morgendlichen Berufsverkehr vor einer Polizeiwache gezündet worden. Die meisten Opfer seien Zivilisten, darunter Frauen und Kinder. Der Anschlag sei von einem Selbstmordattentäter verübt worden, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Ziel sei eine Rekrutierungsstelle gewesen. Zahlreiche Soldaten und Polizisten seien getötet oder verletzt worden, sagte der stellvertretende Innenminister Khoshal Sadat.

Afghanische Sicherheitsbehörden hatten in der Nacht zwei Verstecke der radikal-islamischen IS-Miliz in Kabul gestürmt und dabei zwei IS-Anhänger getötet sowie große Mengen an Sprengstoff gefunden. Auch drei Sicherheitskräfte seien getötet worden. Die USA verhandeln derzeit mit den Taliban, um einen Abzug der US-Truppen zu ermöglichen. In Afghanistan sind noch etwa 20.000 ausländische Soldaten stationiert, die meisten davon US-Amerikaner.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below