February 13, 2011 / 12:17 PM / 8 years ago

19 Tote bei Taliban-Angriff in Süd-Afghanistan

Dust and smoke rise after an explosion in Kandahar city February 12, 2011. REUTERS/Ahmad Nadeem

Kandahar (Reuters) - Die afghanischen Taliban haben am Samstag das Hauptquartier der Polizei in Kandahar mit mehreren Selbstmordattentätern angegriffen.

Dabei seien 17 Mitglieder der afghanischen Sicherheitskräfte und zwei Zivilisten getötet worden, teilte die Nato mit. Unter den 49 Verletzten seien zwei Kinder. Kandahar ist eine Hochburg der radikalen Islamisten. Den internationalen Truppen unter Führung der USA ist es bislang trotz einer großen Offensive nicht gelungen, die Aufständischen dort bedeutend zu schwächen.

Der mehrstündige Angriff begann, indem die Aufständischen das Feuer von den Fenstern eines Hochzeitssaals eröffneten, teilte die Nato mit. Drei Selbstmordattentäter sprengten sich in die Luft, eine Autobombe explodierte am Rande des Geländes. Der Gouverneur von Kandahar erklärte, ein vierter Selbstmordattentäter sei verletzt gefangengenommen worden, bevor er seine Sprengsätze habe zünden können. Die Taliban bekannten sich zu dem Angriff. Präsident Hamid Karsai verurteilte ihn umgehend: “Erneut haben die Feinde Afghanistans ihre böse Absichten demonstriert.”

Im zehnten Jahr des Krieges gegen die Taliban hat die Gewalt in Afghanistan zugenommen. Die USA wollen in diesem Jahr mit dem Abzug ihrer Soldaten beginnen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below