September 19, 2019 / 8:29 AM / in 25 days

Regierungskreise - 30 Zivilisten bei Luftangriff in Afghanistan getötet

An Afghan security force officer arrives near the site of an attack in Jalalabad city, Afghanistan September 18, 2019. REUTERS/Parwiz

Kabul (Reuters) - In Osten Afghanistans sind Regierungskreisen zufolge bei einem Luftangriff mindestens 30 Zivilisten ums Leben gekommen.

40 weitere Menschen seien verletzt worden, sagten drei Regierungsvertreter am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Der Angriff der afghanischen Sicherheitskräfte mit Unterstützung der USA in der Nacht zuvor hätte ein Versteck der Islamisten-Miliz IS zum Ziel gehabt. Stattdessen seien aber Bauern in der Nähe eines Feldes getroffen worden. Das Verteidigungsministerium in Kabul bestätigte den Angriff, äußerte sich aber nicht zur Zahl der Todesopfer. Das US-Militär war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below