April 11, 2018 / 9:19 AM / 15 days ago

Mindestens 257 Tote bei Flugzeugabsturz in Algerien

Algier (Reuters) - Beim schlimmsten Flugunglück in Algerien sind nach Angaben des Staatsfernsehens am Mittwoch mindestens 257 Menschen ums Leben gekommen.

An Algerian military plane is seen after crashing near an airport outside the capital Algiers, Algeria April 11, 2018 REUTERS/Ramzi Boudina

Ein Miliärflugzeug sei kurz nach dem Start in ein Feld in der Nähe der Hauptstadt Algier gestürzt, erklärte das Verteidigungsministerium. Bei den Opfern handele es sich vor allem um Militärpersonal. Unter den Toten seien auch zehn Besatzungsmitglieder sowie Familienangehörige. Einige Überlebende würden in einem Militärkrankenhaus behandelt. Auf Fernsehbildern waren Rettungskräfte nahe des brennenden Wracks unweit des Flughafens Boufarik zu sehen. Neben der Maschine des Typs Iljuschin waren Leichensäcke aufgereiht.

Unter den Opfern seien auch 26 Mitglieder der in der Westsahara aktiven Unabhängigkeitsbewegung Polisario, erklärte der Generalsekretär der algerischen Regierungspartei FLN, General Djamel. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums war die Maschine auf dem Weg nach Tindouf im Westen des nordafrikanischen Landes. Dort befinden sich mehrere Flüchtlingslager. Die West-Sahara wird auch von Marokko beansprucht. Algerien unterstützt den Unabhängigkeitskampf der Polisario-Miliz.

Im Februar 2014 war ein algerisches Militärflugzeug im Osten des Landes abgestürzt, dabei starben 77 Menschen. Einige Monate später stürzte ein Air Algerie Flug mit 116 Passagieren im nördlichen Mali ab.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below