September 18, 2018 / 6:44 AM / 3 months ago

Australische Zentralbank - Handelskonflikt birgt erhebliches Risiko

A businessman walks past the Reserve Bank of Australia in Sydney February 4, 2014. REUTERS/Jason Reed/File Photo GLOBAL BUSINESS WEEK AHEAD PACKAGE Ð SEARCH ÒBUSINESS WEEK AHEAD SEPTEMBER 19Ó FOR ALL IMAGES

Sydney (Reuters) - Der Handelskonflikt zwischen den USA und China sorgt für Sorgenfalten bei den australischen Währungshütern.

“Die Richtung der internationalen Handelspolitik der Vereinigten Staaten ist weiterhin eine Quelle der Unsicherheit für die Aussichten der Weltwirtschaft”, betonte die Zentralbank Australiens am Dienstag. Es gebe “nach wie vor erhebliche Spannungen in der globalen Handelspolitik, die ein erhebliches Risiko für den Ausblick darstellen”. China ist der wichtigste Handelspartner des Landes, die USA sind Nummer drei. Australien blickt inzwischen auf 27 Jahre ohne Rezession zurück - kein anderer großer Industriestaat kommt auf eine so lange Erfolgsserie.

US-Präsident Donald Trump hatte zuvor mit der Verhängung neuer Zölle den Handelsstreit mit China verschärft. Er kündigte zehnprozentige Zuschläge auf Waren aus China in einem Wert von 200 Milliarden Dollar an. Zugleich drohte der Präsident mit einer weiteren Eskalation, sollte China mit Vergeltungsmaßnahmen reagieren.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below