Reuters logo
Shell kooperiert mit BMW & Co bei Schnellladestationen für E-Autos
November 27, 2017 / 5:59 AM / 18 days ago

Shell kooperiert mit BMW & Co bei Schnellladestationen für E-Autos

London (Reuters) - Shell kooperiert mit den deutschen Auto-Herstellern beim Aufbau von Schnellladestationen für Elektro-Fahrzeuge.

A logo of Royal Dutch Shell is seen at Gastech, the world's biggest expo for the gas industry, in Chiba, Japan, April 4, 2017. REUTERS/Toru Hanai

Der britisch-niederländische Öl-Konzern schloss sich am Montag dem Gemeinschaftsprojekt Ionity von BMW, Daimler, Volkswagen und Ford an. Shell plant im Jahr 2019 in mehreren europäischen Ländern zunächst mit Schnellladestationen an 80 Autobahnen. Zuletzt hatte bereits der österreichische Öl-Konzern OMV mitgeteilt, seine Tankstellen für Elektroautos aufrüsten zu wollen.

Ionity plant in Europa bis 2020 rund 400 solcher Lademöglichkeiten. In Deutschland kooperiert Ionity mit der Autobahn-Servicefirma Tank und Rast. Bislang spielen E-Autos noch eine Nebenrolle, weil die Reichweite begrenzt ist, es wenig Ladestationen gibt und das Aufladen zudem lange dauert. Laut Shell kann mit Ionity der Ladeprozess potenziell auf fünf bis acht Minuten reduziert werden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below